FAQs

Die WU ist die größte Wirtschaftsuniversität Europas und die einzige Wirtschaftsuniversität in Österreich. Seit über 35 Jahren unterstützen wir als Career Center die Studierenden und Absolvent/innen bei allen Themen rund um Berufsorientierung und Jobeinstieg. Durch unsere tägliche Arbeit am Campus sind wir nah an unserer Zielgruppe dran und kennen ihre Wünsche und Erwartungen.

Sie haben Fragen?

Hier gibt es einige Daten, Fakten sowie Erfahrungen zu den Studierenden und Absolvent/innen der WU zusammengefasst. Von Ausbildung bis Jobsuche finden Sie dabei allerlei Wissenswertes. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch!

Die nachfolgenden Zahlen und Fakten beziehen sich auf Bachelor- und Master-Studierende bzw. -Absolvent/innen und berichten aus den Ergebnissen der systematisch durchgeführten Absolvent/innen-Erhebungen der WU oder der Career Services Austria (Student's First Choice). Inhalte zum Studium wurden von wu.ac.at übernommen.

Zahlen und Fakten

Wie viele Studierende hat die WU?

Eckdaten 2018/19*:

  • Studierende gesamt: 22.016 (48 % davon Frauen)
  • Internationale Studierende: 6.023 (49 % davon Frauen)

*Stand: Herbst 2018

Wie viele Masterplätze gibt es an der WU?

In den 15 Masterprogrammen der WU stehen jeweils rund 60 Studienplätze pro Jahr zur Verfügung.

Die Programme starten jeweils im Oktober - einzige Ausnahme: das Masterprogramm Wirtschaftsrecht. Dieses startet sowohl im Winter- als auch Sommersemester. Alle Programme umfassen jeweils 4 Semester und werden als Vollzeitstudien geführt. Im Masterprogramm Wirtschaftspädagogik gibt es einen zweiten, berufsbegleitenden Ausbildungsstrang.

Wie viele Absolvent/innen hat die WU?

Von den rund 22.000 Studierenden schließen jährlich knapp 3.000 ihr Studium ab - zwei Drittel im Bachelor- (BSc (WU) oder LL.B. (WU)) und ein Drittel im Masterstudium (MSc (WU) oder LL.M. (WU)).

Erfahren Sie mehr - Facts & Figures der WU.

Kompetenzprofil der Studierenden

Welche Ausbildungsschwerpunkte werden an der WU gelehrt?

Auf Bachelor-Ebene gibt es 3 Studienprogramme:

  1. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit den Studienzweigen Betriebswirtschaft, Internationale Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft & Sozioökonomie, Wirtschaftsinformatik
  2. Wirtschaftsrecht
  3. Business and Economics (englischsprachig!)*

Im Master kann aus insgesamt 15 Programmen gewählt werden - davon sind 8 auf Englisch. Die Ausbildungsinhalte reichen dabei von klassischen betriebswirtschaftlichen Fächern (z.B. Finanz- und Rechnungswesen, Management) bis hin zu interdisziplinären Fächern (z.B. Wirtschaftsrecht oder Socio-Ecological Economics and Policy). Nach dem Master stehen diverse Doktorats- und Phd-Programme zur Auswahl.

*Mit dem "Business and Economics"-Studium hat die WU 2018/19 ein Programm eingeführt, das bereits im Bachelor komplett auf Englisch gelehrt wird.

SBWL - was ist das? Welche SBWLs gibt es?

Mit den „Speziellen Betriebswirtschaftslehren", kurz SBWLs, können WU Bachelor-Studierende – je nach Studienprogramm und Studienzweig – ein bis zwei Schwerpunkte innerhalb des Studiums setzen. Dabei stehen rund 30 SBWLs zur Auswahl.

Zuletzt hinzugekommen ist die SBWL Data Science, die als interdisziplinäre Ausbildung die Expertise von 4 Departments vereint.

Welche a.o. Skills können WU Studierende an der WU erlangen?

Neben der Spezialisierung mittels SBWLs im Bachelorstudium und der Wahl eines fachspezifischen Masterprogramms können Studierende in folgenden Bereichen zusätzliche Skills erlangen:

  1. Wahlfächer BW, Spezialisierungsfächer VW, Wahlpflichtfächer Sozök
  2. Förderprogramme im Bachelor sowie Master
  3. Außeruniversitäres Engagement – Buddy-Programme
  4. Social Skills

Bildet die WU auch in IT aus?

Etwa 500 aktive Studierende befinden sich im Studienzweig Wirtschaftsinformatik und den entsprechenden Spezialisierungen im Bachelor (Business Information Systems, Data Science, Information Management and Control, Process & Knowledge Management, Produktionsmanagement, Service und Digital Marketing, Strategy and Data, Wirtschaftsmathematik SBWLs) sowie im Master „Information Systems“.

Studierende erlangen die notwendigen Kenntnisse zur Software-Entwicklung, neue Technologien in einem Business-Kontext zu implementieren und die Auswirkungen von IT-Systemen auf individuelle Organisationen und/oder deren Umfeld zu analysieren.

"Sie möchten Kontakt zu den Studierenden und Absolvent/innen aufnehmen bzw. suchen nach Mitarbeiter/innen mit IT-Skills? Gemeinsam mit dem Department veranstalten wir die IT-Praktikumsbörse sowie ein IT-Breakfast, um Sie mit IT-Studierenden zu vernetzen. Zusätzlich können Sie jederzeit ein Inserat oder Suchprojekt bei uns in Auftrag geben."

Bianca Bauer-Peschta, Projektleiterin BIS Internship Program
bianca.bauer(at)zbp(dot)at, +43-1-313 36-5998

Ist der Bachelor Business and Economics neu?

Das "Business and Economics"-Studium wurde 2018/19 eingeführt und ist das erste Programm, das bereits im Bachelor komplett auf Englisch gelehrt wird.

Jedes Wintersemester werden aus mehr als 1.000 Bewerber/innen - aus allen Ländern Europas - 240 Studierende zugelassen. Das Studium ist interdisziplinär angelegt und betrachtet Wirtschaft in einem breiten und globalen Kontext. Dabei wird die Beschäftigung mit aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen mit der Förderung wichtiger, interdisziplinärer Fähigkeiten sowie mit der Möglichkeit, den eigenen Interessen zu folgen, in einem Studium vereint.

Ab 2021 werden die ersten Studierenden das Studium abschließen.

Gibt es Förderprogramme für die besten WU Studierenden?

An der WU gibt es mehrere Programme und Indikatoren, wie man Studierende mit herausragenden Studienleistungen fördert:

  • Rector’s List: Am Ende jedes Studiensemesters wird für die WU Bachelors die Rector's List erstellt. Dadurch zeichnet die Rektorin die besten Studierenden des jeweiligen Semesters aus und setzt ein deutliches Zeichen der Anerkennung für herausragende Studienleistungen.
  • Top League im Bachelorstudium (Dauer 6 Semester; ca. 60 Studierende pro Jahrgang): Maturant/innen mit ausgezeichnetem Maturaerfolg können sich für dieses Förderprogramm bewerben und werden mittels Coaching/Beratung, Meetings oder spezieller Seminare in ihrem Studienalltag unterstützt. Studierende (laufendes Studium), die ihre Studieneingangsphase und bestimmte Prüfungen des Common Body of Knowledge mit einem Notenschnitt unter 2,0 abgeschlossen haben, erhalten eine Einladung zur Bewerbung für einen Quereinstieg ins Programm. Seitens des WU ZBP Career Center begleiten wir die Studierenden jedes Jahrgangs mit CV-Checks und Workshops zu Motivationsschreiben und Vorstellungsgespräch.
  • Center of Excellence im Masterstudium (Dauer 4 Semester, ca. 40 Studierende pro Jahrgang): Quer über alle Masterprogramme der WU werden die Studierenden eingeladen, sich für das Center of Excellence (CoE) zu bewerben. In diesem Programm steht die Begegnung mit exzellenten Persönlichkeiten, Institutionen und Problemlösungen, ohne Rücksicht auf disziplinäre Zuständigkeiten oder ihren Zusatznutzen für die jeweiligen Studienziele, im Vordergrund. Die Veranstaltungen heben sich deutlich vom WU Alltag ab. Ganz nach dem Prinzip der Selbststeuerung gibt es keinen standardisierten Plan von Beginn an, das Programm entsteht vielmehr in einem interaktiven, kreativen Abenteuer der Studierenden.

Studium und Beruf

Arbeiten und Studieren? Wie viel Berufserfahrung sammeln Studierende während des Studiums?

WU Studierende sind während des Studiums berufstätig und arbeiten oft schon, bevor sie an der WU beginnen.

In den letzten Bachelor-Absolvent/innen-Befragungen zeigte sich, dass mehr als zwei Drittel dieser zu einem Zeitpunkt ihres Studiums berufstätig waren. Unter den Jobs waren durchaus welche mit fachlichem Bezug zum Studium.

Im Masterstudium erhöht sich der prozentuelle Anteil der Berufstätigen: rund 75 % der Absolvent/innen waren in den letzten Jahren zu einem beliebigen Zeitpunkt des Studiums berufstätig. Der fachliche Bezug ist im Masterstudium noch deutlich höher (60% der Jobs waren lt. Angabe fachlich relevant).

Nach wie vor ist die Teilzeitbeschäftigung (zwischen 10 und 18 Stunden bei den Bachelor- und 15 bis 20 Stunden bei den Masterstudierenden) die beliebteste Variante zum Sammeln von Berufserfahrung und/oder Geldverdienen.

"Forschungsergebnisse zeigen uns, dass das WU Studium mit einer Berufstätigkeit von 12-15 Wochenstunden sehr gut kombinierbar ist. Und diese Jobs sind bei Studierenden äußerst begehrt! Mit Stellenangeboten im Umfang von max. 15 Wochenstunden ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Unternehmen und haben die besten Chancen, schon früh Kontakt zu späteren Mitarbeiter/innen aufzubauen."

Ursula Axmann, Geschäftsführung

Wie viel Auslandserfahrung haben Studierende? Wie viele Studierende verfügen über Auslandserfahrung?

An der WU steht Studierenden ein internationales Netzwerk von rund 230 Partneruniversitäten weltweit offen und viele Studierende nutzen diese Angebot zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung – im Rahmen eines Auslandssemesters, eines International Summer University programs oder eines Praktikums im Ausland.

Im Laufe ihres Studiums haben rund 40 % der Bachelor-Absolvent/innen zumindest einen Auslandsaufenthalt absolviert. Diese Prozentzahl ist innerhalb der letzten 5 Jahre relativ konstant geblieben. Unverändert ist auch, dass die meisten Auslandsaufenthalte die Studierenden in die USA führen.

Während des Masterstudiums nutzt etwa ein Drittel der Absolvent/innen die Möglichkeit des Auslandsaufenthalts. Für ein Auslandssemester ist zumeist das 3. Semester (Wintersemester) vorgesehen. Die meisten Auslandsaufenthalte absolvieren die Studierenden in den USA, Deutschland, China, Italien oder Frankreich.

Wie mobil sind WU Studierende?

Mobilität vor/während dem Studium

  • 37 % der Bachelor- und 20 % der Masterstudierenden sind für das Studium aus dem Ausland nach Wien gezogen. Seit 2018 bietet die WU das Bachelor-Studium Business Economics (englischsprachig) an, bei dem ein Großteil der 240 Studierenden aus dem Ausland kommt.
  • WU Studierende nutzen bereits während des Studiums die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen (40 % der Bachelor-, 30 % der Masterstudierenden).

-> siehe: Wie viel Auslandserfahrung haben Studierende?


Mobilität nach Studienabschluss

  • 19 % jener Bachelor-Absolvent/innen, die nach Abschluss auf Jobsuche gehen wollen, wollen diesen im Ausland finden.
  • 16 % der Master-Absolvent/innen wollen einen Job im Ausland finden. 47% jener Master-Absolvent/innen, die für das Studium aus dem Ausland zugezogen sind, wollen ebenfalls einen Job im Ausland finden.
  • Bevorzugte Länder (sowohl für jobsuchende Bachelor- als auch Master-Absolvent/innen) sind Deutschland, USA, Großbritannien.

Welche Kriterien sind den Studierenden bei der Arbeitgeberwahl wichtig?

In unserer Befragung – Student's First Choice –, die wir gemeinsam mit 9 anderen Career Centern durchgeführt haben, wurden folgende Top 10 Kriterien bei der Arbeitgeberwahl genannt:

  • Angenehmes Betriebsklima
  • Ausgeglichene Work-Life-Balance
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung/Weiterqualifizierung
  • Gute Zukunftsperspektiven/Aufstiegsmöglichkeiten
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Anerkennung von Leistungen (Feedback/Lob)
  • Werte des Unternehmens stimmen mit eigenen Werten überein
  • Gute zu erwartende Gehaltsentwicklung
  • Anspruchsvolles Aufgabenspektrum

Wann suchen WU Studierende einen Job?

Ein Großteil der WU Studierenden (71 % der Bachelor-, 75 % der Masterstudierenden) ist bereits während des Studiums berufstätig und so passiert die Verhaftung am Arbeitsmarkt schleichend. Mit den Praktika und Teilzeitjobs werden erste berufliche Bande zu Arbeitgebern geknüpft und oft für den späteren Berufseinstieg genutzt.

Viele Praktika und Teilzeitjobs erfordern einen gewissen Fokus im Studium. Diese Fokussierung erfolgt an der WU mit dem Start einer der SBWLs.
So ergreifen einige der Studierenden mit Studienbeginn einen Nebenjob (ohne Fachbezug) und suchen sich mit Wahl der SBWL eine fachlich-relevante (Neben-)Beschäftigung. Laut Curriculum wäre das mit Ende des 3. Semesters; in der Praxis ist dieser Übergang fließend und von der Studienleistung abhängig.

"Früher Kontakt zu den Studierenden ist wichtig, damit Unternehmen bei der Arbeitgeberwahl nach Studienabschluss in die engere Auswahl kommen. Beispielsweise bleiben die Studierenden bei guten Erfahrungen im Praktikum oder in studienbegleitenden Teilzeitstellen den Unternehmen häufig über das Ende des Studiums hinaus als Mitarbeiter/innen erhalten."
Robert Langer, Karriereberatung & Employer Relations
robert.langer(at)zbp(dot)at; +43-1-313 36-4968

Wie und wo suchen WU Studierende und Absolvent/innen einen Job?

Die WU hat als erste Universität Österreichs ein Career Center etabliert, um ihre Studierenden bei Bewerbung und Jobeinstieg professionell zu unterstützen. Seit 1983 dürfen wir unsere Studierenden begleiten und mit Unternehmen in Kontakt bringen.
83 % der WU Studierenden kennen unsere Services und nutzen diese in den verschiedenen Phasen der Berufsorientierung und Jobsuche.

Laut Befragungen der letzten Bachelor- und Masterabsolvent/innen sind die erfolgreichsten Suchkombinationen für den Jobeinstieg: WU ZBP Career Center, Internetplattformen und Zeitungsinserate.

Wie lange suchen WU Studierende einen Job?

Ein Großteil der WU Studierenden (71 % der Bachelor-, 75 % der Masterstudierenden) ist bereits irgendwann einmal während des Studiums berufstätig. Durch Praktika und Teilzeitjobs werden erste berufliche Bande zu Arbeitgebern geknüpft und oft für den späteren Berufseinstieg genutzt.

30.6 % jener, die nach dem Bachelor-Abschluss auf Jobsuche gehen (Hinweis: 86 % der Absolvent/innen wollen ein Masterstudium anhängen), beginnen bereits vor Studienabschluss damit - und zwar im Median 4 Monate vor Abschluss. Allgemein bedarf es 5 Bewerbungen und es dauert ein Monat bis ein Job gefunden wird.

66 % der Master-Absolvent/innen sind bereits während ihres Studiums im Feld des Berufswunsches tätig und ein Großteil davon hat vor, diesen Job nach dem Abschluss fortzusetzen. Jene, die sich nach dem Abschluss neu orientieren wollen, beginnen rund 3 Monate davor mit der Jobsuche. Auch hier zeigt sich, dass die WU Master-Absolvent/innen rasch erfolgreich sind.

Sponsoring

Welche Kooperations- oder Sponsoring-Möglichkeiten gibt es an der WU?

Die WU bietet ein breites Set an Sponsoring-Möglichkeiten:

  • Wollen Sie sich als Arbeitgeber an der WU positionieren? Dann sind Sie bei uns im Career Center richtig
  • Wollen Sie Forschung und Lehre fördern? Hier finden Sie weitere Informationen.
  • Wollen Sie Studierende fördern? Mehr Infos dazu gibt es hier.
  • Fördermöglichkeiten der WU